Familie Eisenberger

München

Bad Tölz

Sebastian Eisenberger, 1740 in Burghausen geboren und Abkömmling einer Familie aus der Steiermark, ist Ahnherr einer Familie, die in Bad Tölz und München Spuren hinterlassen hat.

 

Das Porträt oben aus dem Jahr 1799 wurde von dem Mozartmaler  Johann Nepomuk della Croce gemalt.

 

Die Beschreibung einzelner Abkömmlinge startet mit dem Enkel Maximilian. Die Ziffern vor den Namen entsprechen der Generationenfolge, beginnend mit 1 für die Generation von Maximilian Eisenberger.